Dein Angebot ist das Herzstück deines Unternehmens. Um das Angebot herum wird deine Website aufgebaut und gestaltet. Eine Website ohne ein Angebot ist verschwendete Zeit. Denn deine Wunschkunden sollen ja ins Handeln kommen und dich kontaktieren oder buchen! Nur damit du im Internet gefunden wirst und die Kunden auf deiner Website rumsurfen und dann wieder weg sind brauchst du keine Website erstellen (sorry, aber so ist es in den meisten Fällen leider).

Wie soll mein Angebot denn aussehen?

Du kennst jetzt deine Zielgruppe, besser gesagt deinen Wunschkunden und seine Wünsche, Sorgen und Probleme. Welches Angebot kannst du nun anbieten, das genau diese Probleme löst? Dein Angebot sollte so spezifisch wie möglich sein. Du musst dem Kunden die Ergebnisse schmackhaft machen, die er bekommt, wenn er dein Angebot bucht. Das heisst, du schreibst nicht als erstes, in welcher Form du ihm hilfst und was du alles vor hast, sondern was er nach einer Zusammenarbeit mit dir erreicht hat.

In welcher Form dein Angebot stattfindet (ob als Einzelcoaching, als Gruppenkurs oder als Onlinekurs) erklärst du erst danach genauer. Die Menschen wollen als erstes wissen, was sie davon haben, wenn sie dich buchen. Es interessiert Sie also hauptsächlich was ihr Nutzen dabei ist.

Hier kannst du als Beispiel meine Angebot ansehen.

Dein Alleinstellungsmerkmal

Wenn du dir über dein Angebot Gedanken gemacht hast, überleg noch einmal was dich besonders macht. Hast du ein Alleinstellungsmerkmal? Um nachhaltig erfolgreich zu sein ist es notwendig, dein Alleinstellungsmerkmal zu kennen. Das ist etwas, das nur du bietest. Etwas, das dich zusätzlich zu deiner Positionierung vom Wettbewerb abhebt und weswegen die Kunden bei dir kaufen und nicht bei den anderen.

Beispiele: Du bist der günstigste Anbieter eines bestimmten Produktes. Oder du verkaufst ein Rund-um-Paket (Computerreparatur inkl. Abholdienst) für deine Kunden. Oder du kannst innerhalb von 24 Stunden eine kurze Rechtsberatung realisieren, wofür deine Konkurrenz aber drei Tage benötigt. Vielleicht setzt du auch ausschließlich auf nachhaltige Herstellung deiner Produkte und lässt dir das durch verschiedene Siegel und Zertifikate bestätigen?

Du siehst, du kannst dich auf vielen Wegen von deiner Konkurrenz abheben und solltest das in jedem Fall tun! Also los, was ist das besondere an dir?

Dein Preis

Wie hoch oder niedrig der Preis für dein Angebot sein soll, bestimmst nur du allein. Denn du musst das Angebot deinen Kunden gegenüber vertreten und dich damit gut fühlen.

Du solltest aber nicht zu niedrig ansetzen und dir genau ausrechnen, wie viel dir noch nach Abzug aller Kosten übrig bleibt, damit du davon leben kannst. Grundsätzlich solltest du Preise für Dienstleistungen höher ansetzen als für digitale oder physische Produkte. Denn bei Dienstleistungen investierst du das kostbarste, was du hast, nämlich deine Zeit. Du musst immer zuerst mit dem Kunden warm werden. Das dauert manchmal länger und manchmal geht es schneller. Damit hast du bestimmt auch schon deine Erfahrungen gemacht.

Was ich dir noch ans Herz legen möchte ist: Hör auf den Preis zu bestimmen indem du ausrechnest, wie viele Stunden du dafür benötigst. Ja genau, du hast richtig gehört! Das hört sich sicher komisch an für dich. Versuche doch aber mal, den Preis nach dem Nutzen deines Angebotes für deinen Kunden bestimmen. Wenn der Kunde nach der Zusammenarbeit mit dir total glücklich ist, weil er nach dem Bewerbungstraining mit dir den neuen Job bekommen hat, ist er bestimmt bereit mehr zu zahlen, als du denkst! Weil sein Nutzen sehr hoch ist.

Das ist keine Aufforderung deine Preise unverschämt hoch anzusetzen. Ich will dich nur dazu bringen deine Preisfindung zu überdenken und andere Aspekte zu berücksichtigen. Denn wenn wir mal ehrlich sind, kommen wir meistens mit den ausgerechneten Stunden, die wir uns gedacht haben, nicht hin, oder? Dann ist noch dies und jenes, hier noch ein Telefonat oder eine E-Mail und schon haben sich wieder ein paar Stunden angesammelt, die vorher nicht einkalkuliert wurden. Und für die wir nicht bezahlt werden.

Aufgabe für dich:

Erstelle ein spezifisches Angebot, überlege dir dein Alleinstellungsmerkmal und finde deinen Preis!

Bringt dir deine Website nicht genügend Kunden?

Dann hol dir kostenlos die Checkliste mit 7 Tipps für deine erfolgreiche Zukunft!
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.